Neue Website für Mike

Share

Dafür, dass mein Kumpel Mike mit seinen Videos einen erheblichen technischen Aufwand betreibt (ganz ähnlich, wie früher mit seinen Hörspielproduktionen), ist er dann überraschenderweise an andren Stellen recht unbedarft. Mike hat es mittlerweile geschafft, durch seine hervorragenden Städte Videos eine Zuschauergemeinde auf Youtube aufzubauen, die sich sehen lassen kann. Er ist jetzt im Bereich in der Monetarisierung möglich und auch sinnvoll ist. Und im Bereich in dem andre seine Videos klauen und als ihre eigenen hochladen…

Laut Youtube Statuten braucht er dafür eine Webseite um ein eigenes Impressum zu veröffentlichen. Nach langem hin und her habe ich mich breit schlagen lassen, ihm eine zu bauen, die jetzt live geht.

Wie das immer so ist, bleibt es natürlich nicht bei einem Impressum, es sollen alle Youtube Videos, Playlisten, Newsletter, News, Blog etc. vorhanden sein. Zweisprachig war sie zwischendurch auch mal eine Zeit lang.

Insgesamt habe ich etwa 30-40 Stunden Arbeit hinein gesteckt. Am End ist und bleibt das eine Brotlose Kunst, zumindest für mich als Einzelperson. Webseiten habe ich über die letzten 20 Jahre immer wieder gebaut. Selbst wenn ich nur 15€ die Stunde nehmen würde, verstehen die wenigsten, dass sie 600€ für eine kleine Seite bezahlen müssen, die ja “fast nichts” macht und man nur “zusammenklicken” muss. Wenn man dann mit realistischen Preisen kommt, also einen angemessenen Stundensatz, die anfallenden Lizenzgebühren etc. hinein rechnet ist man bei einfachen Funktionen bereits bei über 1000€. Dadurch, dass die Möglichkeiten der Webseiten in den letzten Jahren enorm zugenommen haben, sind die Fragen “kann ich das noch haben?”, “können wir jenes noch machen?” mit konstant wachsenden Funktionswünschen leider an der Tagesordnung.

Am Ende habe ich für mich entschieden, Webseiten – wenn überhaupt – nur noch zu machen, wenn ich das irgendwie selbst ein spannendes Projekt finde. Und dann kostenfrei. Dann kann ich jederzeit sagen, was ich nicht mache oder auch aussteigen, wenn es mir zu viel wird. Das ist zwar für denjenigen, der die Seite haben will unsicherer aber letztlich ist mir da die Dankbarkeit mehr wert, als die Haltung, dass derjenige Denkt, für die 200€, die er mir bezahlt, müsse ich generell alles (vor allem die ständigen Änderungen) Umsetzen was er sich vorstellt. Die letzte Webseite, die vor der Mygempictures gebaut habe, war 2016. In die Korrespondenzen habe ich gerade noch einmal rein geschaut. Ein Unding. Alles kostenfrei. Von der Vorbesprechung war am Ende nichts mehr Übrig. Die Meisten Sachen sind nie geliefert worden. Termine konstant kurzfristig abgesagt, mir aber Deadlines gesetzt. Das ganze lief über ein 3/4 Jahr und am Ende hatte ich zwei komplette Versionen gebaut und die Auftraggeber haben es 2 Monate lang nicht geschafft, einen Übergabetermin auf die Beine zu stellen. Projekt eingestellt.

Mike Seite ist in relativ kurzer Zeit fertig geworden und wir haben auch sehr konzentriert dran arbeiten können. Das war eine sehr angenehme Zusammenarbeit. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Hier der Link:

You may also like...