Des miesen Peters Drehbuch

Blog

Mein Partner in Crime was Filmbegeisterung angeht Mike, dreht selbst eine Menge Kurzfilme. Viele drehen sich dabei um seine Städtereisen. Die, um es mal auf den Punkt zu bringen, zeigen einen schon geradezu fanatischen Einsatz mit ganz erstaunlichen Ergebnisse. Mike ist schon beschimpft worden, dass er in der Innenstadt keine Drohnen einsetzen dürfte. Alles völlig zu Unrecht, denn er macht seine Filme alle mit einem iPhone. Irgendwann nehme ich mir mal die Zeit, ihn bei so einem Ausflug zu begleiten (auch wenn es mich davor graut, den ganzen Tag so herum zu rennen) nur um mal ein kleines Making of seiner Videos zu machen. Worauf wollte ich hinaus? Ach so. Mike macht auch kleinere Kurzfilme, die alle auf witzigen Ideen basieren. Von mir holt er sich regelmäßig Schelte ab, wenn es um eine Kritik geht. Ich bin ja recht schonungslos mit meiner Meinung, denke ich mir doch, dass ich lieber sage, was ich als verbesserungswürdig ansehe, als falschen Beifall zu spenden. Komischerweise sind Mike und ich immer noch befreundet. Er hat eine kleine Serie, „Der miese Peter“. Das ist eine Art Stromberg, bei dem Mike absurde Geschichten aus dem Büroalltag überspitzt darstellt. Es sind zwei Folgen bereits gedreht und nachdem ich schonungslos über Teil 2 sagte, dass er mir viel zu lang war, hat Mike mich einfach mal damit konfrontiert, dass ich das nächste Drehbuch doch einfach selbst schreiben soll. Einen irritierten Blick meinerseits später hat er mir seine Ideen zugemailt und noch lapidar gemeint: ‚ach so, das sollen dann auch insgesamt drei Folgen werden, die alle ineinander greifen und zu ner Auflösung führen‘.

Jetzt sind knapp 3 Monate vergangen und wir haben mehrere Entwürfe überarbeitet aber es stehen die Drehbücher für 3 weitere Folgen des Miesepeters. Ich muss sagen, dass ich es wirklich sehr genossen habe, mit den Ideen von jemand anderem herum experimentieren zu können und die Dialoge zu schreiben. Meinem Hang dazu alles möglichst knapp und kurz zu halten, dürften es drei kurze Folgen werden. Das ganze hat mich auch angestachelt, bei der Produktion auch auszuhelfen. Mike kann sich auf jeden Fall bei jeglicher Kritik an den neuen drei Folgen dann zurück lehnen und folgerichtig sagen ‚das hat der Vollpfosten verbrochen, der das letzte Mal Kritik geübt hat‘. Ich freue mich jedenfalls auf die Dreharbeiten.

Ach so und nen Link zu Mikes Videos findet ihr hier nicht! Ich stelle die Folgen mal im einzelnen in einem gesonderten Beitrag vor.